Vorschläge können bis zum 24.02.2017 eingereicht werden

Bild zeigt Hände jeder Kultur
©

sugarhill, fotolia.de

Im Jahre 2012 hat der Kreistag erstmals den „Preis für Zivilcourage“ verliehen. Mit ihm werden Menschen geehrt, denen Gleichgültigkeit, Bequemlichkeit und Desinteresse fremd sind. Die Preisträgerinnen und Preisträger haben sich für andere eingesetzt oder diese vor Schaden bewahrt. Gleichzeitig soll der Preis darauf aufmerksam machen, dass jeder von uns in seinem sozialen Umfeld und der Nachbarschaft aufmerksam sein sollte.

Sind Ihnen Personen bekannt, die sich im Jahr 2016 besonders selbstlos verhalten haben, können Sie sich schriftlich, unter Angabe von Namen und Anschrift, den Personendaten der zu ehrenden Person und einer detaillierten Beschreibung der zu ehrenden Handlung (diese muss im Jahr 2016 stattgefunden haben) an folgende Adresse wenden:

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Ordnungsamt, z. H. Herrn Rüth
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

oder per E-Mail an

ordnungsamt [at] rhein-erft-kreis.de

Neben Einzelpersonen können auch Personengruppen vorgeschlagen werden. Bei Personengruppen muss ein Verantwortlicher als Vertreter der Gruppe benannt werden.

Die Vorgeschlagenen müssen ihren Wohnsitz im Rhein-Erft-Kreis haben oder das Ereignis muss sich im Rhein-Erft-Kreis zugetragen haben. Anonyme Vorschläge können nicht berücksichtigt werden.

Die Vorschläge müssen bis spätestens 24.02.2016 schriftlich eingegangen sein. Rückfragen können an die oben genannte E-Mail-Adresse gestellt werden.