Verwaltungen und Behörden in Nordrhein-Westfalen sind durch das „Gesetz über die Sicherung und Nutzung öffentlichen Archivguts im Lande Nordrhein-Westfalen“ (Archivgesetz von Nordrhein-Westfalen) verpflichtet, ihre Unterlagen nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen an das Archiv abzugeben. Die Übergabe/Übernahme wird stets protokolliert.

Bild über Bibliothek, Archivierung von Akten
©

connel_design, fotolia.de

Das im Archiv des Kreises verwahrte Archivgut kann von jedermann, der ein berechtigtes Interesse glaubhaft macht, benutzt werden, soweit gesetzliche Bestimmungen oder Regelungen des Kreises dem nicht entgegenstehen. Die Nutzung des Kreisarchivs erfolgt im Rahmen der hierzu erlassenen Benutzungsordnung. Fachliche Beratung leisten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Archivs.

Archivpädagogik

Sie sind auf der Suche nach authentischen Quellen zu historischen regionalen und überregionalen Themen? Sie wollten schon immer mal eine genähte Akte aus dem 19. Jahrhundert in den Händen halten oder nach Ihren Vorfahren in Urkunden suchen? Dann besuchen Sie das Kreisarchiv.

Das Kreisarchiv bietet Service für:

  • Nachlässe und Vorlässe aller Art von bedeutenden Persönlichkeiten der Region, Vereinen, Firmen und Verbänden,
  • Schulklassen bei der Einführung in die Archivbenutzung,
  • Archivführungen für die interessierte Öffentlichkeit .

Ausbildung

Außerdem bietet das Kreisarchiv Praktika an und bildet den Beruf "Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste" aus. Offene Stellen sind im Breich "Stellenausschreibungen" zu finden.