Kreisarchiv

Das Archiv hat die Aufgabe, Dokumente zur Geschichte des Kreises zu sichern, zu übernehmen, zu verwahren, zu erschließen, zu erforschen, zu veröffentlichen oder sonst nutzbar zu machen und zur Wahrung der Rechte des Kreises beizutragen. Das Kreisarchiv soll, neben den Aufgaben der Dokumentation, die Dienststellen des Kreises durch Übernahme des für die laufenden Dienstgeschäfte nicht mehr benötigten Registraturgutes entlasten. Es dokumentiert mit Hilfe von Schriftgut (Akten, Urkunden) und umfangreichen Sammlungen (Zeitungen, Fotos, Plakate, Karten) die Kreis- und Ortsgeschichte. Eine Fachbibliothek zur Orts- und Landeskunde sowie zu den historischen Hilfswissenschaften ist ebenfalls vorhanden.

Bild mit Zeitung, Kaffee und Brille
©

Zerbor, fotolia.de

12 Jahre nationalsozialistische Herrschaft haben gesellschaftliche und politische Spuren in den damaligen Kreisen und Gemeinden, die heute zum Rhein-Erft-Kreis zählen, hinterlassen.Weiterlesen

Bild über Bibliothek, Archivierung von Akten
©

connel_design, fotolia.de

Verwaltungen und Behörden in Nordrhein-Westfalen sind durch das „Gesetz über die Sicherung und Nutzung öffentlichen Archivguts im Lande Nordrhein-Westfalen“ (Archivgesetz von Nordrhein-Westfalen) verpflichtet, ihre UnterlagenWeiterlesen