Anrufsammeltaxen ergänzen oder ersetzen den Linienverkehr räumlich oder zeitlich. Die jeweiligen Städte, in deren Gebiet das Angebot verkehrt, übernehmen dabei die Aufgabe der Konzeption und Unterhaltung des AST.

Bild von der AST-Station in Bedburg
©

Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Anrufsammeltaxen (AST)

Die Festlegung der Haltestellen sowie der Fahrpläne erfolgt in Abstimmung mit den Verkehrsunternehmen. Die Koordination erfolgt durch die Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG) für die Städte Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Kerpen und Pulheim. Die Disposition der sieben AST-Linien der REVG sowie des AST-Verkehrs Wesseling erfolgt bei der RVK-Dispositionszentrale mit einheitlicher Telefonnummer: 0180 6 15 15 15 (Festnetz 20ct/Anruf, Mobil max. 60ct/Anruf). Die AST-Verkehre in Brühl und Hürth werden von den Stadtwerken Brühl bzw. Stadtwerken Hürth koordiniert. Sie sind unter separaten Telefonnummern erreichbar.

Grundsätzlich gilt: Gefahren wird nur bei Bedarf, d.h. mindestens 30 Minuten vor Fahrplanzeit muss eine telefonische Anmeldung mit Angabe der gewünschten Abfahrtsstelle bei den hier aufgeführten Telefonnummern erfolgt sein: AST-Kontakt. Von hier aus werden Fahrgäste bis vor die Haustür Ihres jeweiligen Fahrtzieles gebracht, sofern dies im Verkehrsgebiet des AST-Angebotes liegt (im Allgemeinen innerhalb der jeweiligen Stadt- und Gemeindegrenze).

Bürgerbus Bergheim-Fliesteden

Seit 1999 wird im Bergheimer Stadtteil Fliesteden ein Bürgerbus (Linie 925) eingesetzt. Dieser verbindet den Stadtteil Fliesteden mit dem Bf. Stommeln auf Stadtgebiet Pulheim. Dort können Anschlüsse in Richtung Köln und Mönchengladbach/Grevenbroich erreicht werden. Die Betreuung und die Konzession der Linie 925 liegen bei der REVG. Weitere Bürgerbuslinien existieren nicht im Rhein-Erft-Kreis.

TaxiBus Wesseling

Im Juni 2012 wurde der Stadtverkehr Wesseling durch die Einführung der Linie 722 erweitert. Diese wird ausschließlich als TaxiBus-Linie betrieben. Hier muss, wie beim AST, der Fahrtwunsch mind. 30 Minuten vorher telefonisch angemeldet werden. Im Gegensatz zum AST gilt beim TaxiBus allerdings der VRS-Tarif. Anders als das AST-Taxi hat der TaxiBus, einem regulären Bus vergleichbar, einen festen Linienweg. Mit der TaxiBus-Linie 722 besteht Anschluss an den Bahnhof Bornheim-Sechtem. Auf der Linie 721 wird das Fahrtenangebot samstags und sonntags auch als TaxiBus-Verkehr durchgeführt.