Ausbildung beim Rhein-Erft-Kreis

Geodäsie Vermessungstechniker
©

Gerhard Seybert, fotolia.de

Was machen Vermessungstechniker/-innen?

Um Bauvorhaben überhaupt umsetzen zu können, braucht der Rhein-Erft-Kreis Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker, die genaue Messungen zur Höhe und Breite von Grundstücken und Geländen anstellen. Hierbei kommen ihnen ihre mathematischen Fähigkeiten, ihr räumliches Denkvermögen und ihre präzise Arbeitsweise zugute. Im Büro werden anschließend die gemessenen Daten ausgewertet und archiviert. Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker arbeiten stets eng mit den Kunden zusammen und agieren aus einer dienstleistungsorientierten Sichtweise.

Was wir bieten:

Praxisbezogene, vielfältige Ausbildung unter qualifizierter Anleitung!

  • Ausbildung im Rahmen des TVAöD
  • hohe Chance auf Übernahme bei Bestehen der Prüfung
  • finanzielle Sicherheit (Ausbildungsvergütung nach TVAöD)
  • Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen
  • Erstattung der Fahrtkosten zum Berufskolleg
  • Mitarbeiterparkplätze
  • gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und an die A 61
  • flexible Arbeitszeiten (Gleitzeitregeln)
  • Sonderurlaub für Prüfungen
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • abwechslungsreiche Kantine
  • moderner EDV-Arbeitsplatz
  • Begleitung und Beratung während der Praxisausbildung durch qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder
  • Interessenvertretung für Auszubildende
  • Teilnahme am Projekt „Azubipate“
  • Teilnahme an dem betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Teilnahme an der „aktiven Mittagspause“ und der „Laufrunde“
  • Kollegialität
  • Interne Ausflüge/Feste
  • Vergünstigungen bei ausgewählten kommunalen Unternehmen

Was wir erwarten:

  • präzise Arbeitsweise
  • Freude am Vermessen und Auswerten von Daten
  • mathematisches, logisches und räumliches Denken
  • gute Allgemeinbildung
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein

Voraussetzungen:

  • mindestens Fachoberschulreife
  • Führungszeugnis ohne Einträge
  • gute Leistungen in Deutsch und Mathematik

Aufbau der Ausbildung:

  • die Einstellung erfolgt zum 01.08. eines Jahres
  • die Ausbildung dauert drei Jahre

Theoretische Grundlagen:

Während Ihrer Ausbildung besuchen Sie an verschiedenen Tagen jede Woche das Berufskolleg Ulrepforte in Köln. Dort werden Sie im ersten Ausbildungsjahr gemeinsam mit den Geomatikern ausgebildet und anschließend speziell geschult.

Praktische Grundlagen:

In der praktischen Ausbildung werden Sie hauptsächlich beim Vermessungs-und Katasteramt des Rhein-Erft-Kreises eingesetzt. Zusätzlich muss ein Praktikum außerhalb des Rhein-Erft-Kreises absolviert werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit:

  • aussagekräftigem Bewerbungsanschreiben,
  • Lebenslauf,
  • (vollständigen) Zeugnissen und
  • Praktikumsbescheinigungen und Zertifikaten.