Schwerbehinderung


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Jugend, Soziales und Gesundheit > Schwerbehinderung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Menschen mit Behinderungen

Schwerbehinderung

Zum 01.01.2008 sind die 11 Versorgungsämter in Nordrhein-Westfalen aufgelöst worden. Die bisher von den Versorgungsämtern wahrgenommenen Aufgaben sind durch Landesgesetz auf die Kreise und kreisfreien Städte sowie die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe aufgeteilt worden.

Für die amtliche Feststellung von Behinderungen sowie das Ausstellen oder Verlängern von Schwerbehindertenausweisen gemäß §69 Sozialgesetzbuch IX ist jetzt der
  • Landrat des Rhein-Erft-Kreises
    Amt für Familien, Senioren und Soziales
    Willy-Brandt-Platz 1
    50126 Bergheim
zuständig, soweit die Bürgerinnen und Bürger in Bedburg, Bergheim, Brühl, Elsdorf, Erftstadt, Frechen, Hürth, Kerpen, Pulheim oder Wesseling wohnen.

Artikel und Themen

Antragsverfahren

Es stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Auskunfts- und Beratungsstelle

Für telefonische Anfragen und persönliche Vorsprachen ist eine zentrale Auskunfts- und Beratungsstelle für Schwerbehindertenangelegenheiten eingerichtet worden.

Ausweisverlängerung und Neuausstellung

Beantragen Sie einen neuen Schwerbehindertenausweis oder eine Verlängerung Ihres Ausweises.

Schwerbehinderte Menschen im Beruf

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Informationen rund um das Thema Kündigungsschutz-, Förderung- und Prävention für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben geben.