Aktuelles - Verdienstkreuz am Bande für Enno Bernzen, Hürth


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Verdienstkreuz am Bande für Enno Bernzen, Hürth

24.06.15 10:14 Uhr
Der Bundespräsident hat Herrn Enno Bernzen aus Hürth mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
v.l.n.r..: Peter Prinz (Stv. Bürgermeister), Enno Bernzen, Bernhard Ripp (Vizelandrat)
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Am Montag, 22.06.15 wurden die Ordensinsignien in einer kleinen Feierstunde durch den stellvertretenden Landrat Bernhard Ripp ausgehändigt.

"Malteser bin ich von Kindesbeinen an, und auch Kommunalpolitik wird bei uns in der Familie schon immer groß geschrieben" so Enno Bernzen, der 1983 als Mitglied im Gemeinderat in Hamburg mit der Politik begann. In Thüringen setzte er dies fort, dorthin war er mit seiner Familie aus beruflichen Gründen gezogen - und war als langjähriges Mitglied im Hürther CDU-Stadtvorstand dann auch im Rhein-Erft-Kreis engagiert.

Dem Malteser-Hilfsdienst in Deutschland ist er vielfältig verbunden; als ehemaliges hauptberufliches Mitglied im erweiterten geschäftsführenden Vorstand ebenso wie als Begleiter und Pfleger bei Behindertenwallfahrten nach Lourdes und Rom und auch als freiwilliger Erste-Hilfe-Ausbilder.

Als Oberst der Reserve ist er regelmäßig in der Bundeswehr aktiv, zurzeit als Dozent und Bereichsleiter Konzeption und Weiterentwicklung am Zentrum Innere Führung in Koblenz. Dies ergänzt sinnvoll seinen Auslandseinsatz, den er 1995 freiwillig in Bosnien-Herzegowina leistete.

Auch schon in Hamburg und Thüringen kümmerte er sich konkret um Sozialpolitik. Dort war er ehrenamtlicher Richter an den Sozialgerichten, dies setzt er im sechsten Jahr als Richter am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen fort.

Seine besondere Zuneigung gilt der katholischen Kirche und ihrer Werke. Sein Einsatz dort begann vor gut vierzig Jahren als Messdiener, dann war er als Jugendgruppenleiter und Vorsitzender der katholischen Stadtjugend aktiv, später als Bundesvorsitzender der katholischen jungen Soldaten und in Hürth als geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstandes wie auch Mitglied im Pfarrgemeinderat in Alstädten-Burbach in Verantwortung.

Für sein bisheriges bürgerschaftliches Engagement wurde Bernzen u.a. mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold, dem Ritterkreuz des päpstlichen Sylvesterordens und dem Kommandeurkreuz des Souveränen Malteser Ritterordens ausgezeichnet.

Sichtlich bewegt bedankte sich Enno Bernzen: "Meinen ehrenamtlichen Einsatz konnte ich nur mit der Unterstützung meiner Familie, insbesondere natürlich meiner Frau, leisten - hierfür bin ich sehr dankbar! Gerne will ich mich auch weiterhin für unsere Heimat engagieren."