Aktuelles - Spatenstich zum Neubau eines Laborgebäudes für das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rheinland


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Spatenstich zum Neubau eines Laborgebäudes für das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rheinland

02.10.14 08:01 Uhr
Landrat Michael Kreuzberg gab das Kommando beim gemeinsamen Spatenstich zum Neubau eines Untersuchungslabors für das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rheinland in Hürth.
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Landrat Michael Kreuzberg und Bürgermeister Walther Boecker beim Spatenstich
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Hier werden ab dem Jahr 2016 die bisherigen Untersuchungsstandorte Köln, Bonn, Leverkusen und Aachen zentral zusammengefasst. Diese Untersuchungsanstalten haben sich inzwischen zum Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Rheinland zusammengeschlossen, dessen Träger die Städte und Kreise im Regierungsbezirk Köln sind.

Insgesamt werden hier pro Jahr 17.200 Proben untersucht.

Nach dem Zusammenschluss zum CVUA Rheinland wurde ein Standort gesucht, an dem die ehemals vier Standorte in einem neu zu errichtenden Laborgebäude zusammengelegt werden konnten.

Der Verwaltungsrat hat sich schließlich wegen der zentralen Lage im Regierungsbezirk Köln und der guten Anbindung für den Standort in Hürth-Kalscheuren entschieden.

Das Untersuchungsamt mit rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird Anfang 2016 seinen Betrieb aufnehmen.