Aktuelles - Sommerfest des Rhein-Erft-Kreises


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Sommerfest des Rhein-Erft-Kreises

30.06.15 11:13 Uhr
Landrat Michael Kreuzberg empfing 500 Gäste auf Schloss Paffendorf
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bereits zum zweiten Mal hatte Landrat Michael Kreuzberg zum Sommerfest des Rhein-Erft-Kreises auf Schloss Paffendorf eingeladen. Nahezu 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft waren der Einladung des Landrates gefolgt und verbrachten einen gemütlichen Abend auf dem Schlossgelände. In seiner Rede stellte Michael Kreuzberg auf den anstehenden Strukturwandel in der Region ab und verwies dabei auf die Tatsache, dass die Braunkohle keine Zukunftstechnologie darstelle.

"Vor uns liegt die große Herausforderung für die Verantwortungsträger unserer Generation, die Grundlagen zu schaffen, damit der Rhein-Erft-Kreis auch in 20 bis 30 Jahren noch ein herausragender Wirtschaftsstandort in Deutschland sein wird", so Michael Kreuzberg.

In seiner vielbeachteten Rede wies Kreuzberg auf die Aktivitäten rund um das Thema "Metropolregion Region" hin und zeigte die anlässlich des 3. Regio-Gipfels von den Landräten und Oberbürgermeistern festgelegten strategischen Ziele für vier wichtige Zukunftsfelder auf. Verkehr, Demografie, digitale Infrastruktur und die Flüchtlingspolitik sind die Schwerpunkte, mit der sich die Metropolregion in den nächsten Jahren beschäftigen wird. Michael Kreuzberg erläuterte den Gästen die wichtigsten Aspekte dieser Themenbereiche.

Für die musikalische Unterhaltung des Abends sorgte zu Beginn in besondere Weise Alpcologne, eine Gruppe von 3 Alphornbläsern aus Köln, die akustisch im Innenhof des Schlosses eine große Show ablieferte. Der weitere Abend wurde musikalisch untermalt von 5 bezaubernden Damen, den Rheinsirenen, die, mal hier, mal da aufspielten und die Gäste in Verzückung brachten.