Aktuelles - Rettungsteam des Rhein-Erft-Kreises aus Polen zurück


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Rettungsteam des Rhein-Erft-Kreises aus Polen zurück

30.01.13 08:49 Uhr
Fünf Rettungsassistenten aus vier Kommunen des Kreises sind nach fünf Tagen Wettkampf von den internationalen Wintermeisterschaften im Rettungsdienst in Szczyrk wieder in ihre Wachen zurückgekehrt.
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Landrat Werner Stump bei der Siegerehrung mit den Rettungsassistenten aus dem Rhein-Erft-Kreis
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bereits das vierte Mal beteiligten sich die Rettungsassistenten im polnischen Kreis Bielsko-Biala, dem Partnerkreis des Rhein-Erft-Kreises.

Insgesamt waren acht komplexe Szenarien zu bestehen, die gegen die Zeit bewältigt werden mussten. Es galt z.B. Verletzte bei einem Flugzeugabsturz zu versorgen oder eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen, aber auch konditionelle Übungen mussten in diesem winterlichen Szenario gemeistert werden.

Eine große Herausforderung stellte für die internationalen Teilnehmer die Kommunikation in polnischer Sprache dar. Das Team aus dem Rhein-Erft-Kreis war zwar mit einem polnisch sprechenden Rettungsassistent vertreten, konnte aber mit den konkurrierenden polnischen Rettungskräften zum Schluss nicht mithalten.

"Dabei sein ist alles, und vielleicht schaffen wir es im nächsten Jahr besser", so ein Rettungsassistent des Rhein-Erft-Kreises.

Die Organisatoren der Wintermeisterschaften haben das Problem mit der Verständigung bereits aufgefasst und wollen sich für das nächste Jahr etwas einfallen lassen.

Bei der Preisverleihung konnte Landrat Werner Stump und sein polnischer Kollege, Andrzej Plonka, Landrat des Partnerkreises Bielsko-Biala, einen mitgebrachten Pokal an ein drittplatziertes polnisches Rettungsteam übergeben.

Der Landrat zeigte sich dennoch sehr erfreut, wie hoch professionell sich unsere Rettungsmannschaft im internationalen Vergleich gezeigt hat.

"Dieses Team habe auch gezeigt, wie gut die Rettungsdienste unserer Städte untereinander zusammenarbeiten", so Stump weiter.

Rettungsteam:
Frau Michaela Kirse (Feuerwehr Brühl)
Herr Christoph André (Feuerwehr Erftstadt)
Herr David Kunze (Feuerwehr Erftstadt)
Herr Dennis Pelzer (Feuerwehr Kerpen)
Herr Jan Thomas (Feuerwehr Kerpen)