Aktuelles - Rettungsteam des Rhein-Erft-Kreis aus Polen zurück


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Rettungsteam des Rhein-Erft-Kreis aus Polen zurück

03.02.15 09:33 Uhr
Bereits das fünfte Mal beteiligten sich fünf Rettungsassistenten aus vier Kommunen des Kreises bei den internationalen Wintermeisterschaften im Rettungsdienst im polnischen Kreis Bielsko-Biala, dem Partnerkreis des Rhein-Erft-Kreises
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Rhein-Erft-Kreis-Delegation beim Besuch im 
Landratsamt Bielsko-Biala mit Landrat Andrzej Plonka und
Mitgliedern des polnischen Kreistages.

© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Landrat Michael Kreuzberg besucht das Rettungsteam des Rhein-Erft-Kreises bei den Übungen in Bielsko-Biala.
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Landrat Michael Kreuzberg ließ es sich nicht nehmen, mit einer kleinen Delegation aus dem Rhein-Erft-Kreis das Team zu besuchen. Gleichzeitig nahm er dies zum Anlass, seinen polnischen Kollegen und Freund, Landrat Andrzej Plonka, zu besuchen und ihm seine Glückwünsche zur Wiederwahl zum Landrat auszudrücken.

Bei einem offiziellen Treffen im Landratsamt in Bielsko-Biala traf Kreuzberg auf weitere Mitarbeiter der polnischen Kreisverwaltung sowie Mitglieder des Kreistages des Kreises Bielsko-Biala. Gemeinsam wurde intensiv über die seit 2001 bestehende Partnerschaft diskutiert. Es wurden neue, gemeinsame Projekte geplant. Beide Landräte waren sich einig: "Partnerschaften müssen gelebt werden. Die Zusammenarbeit war in der Vergangenheit hervorragend. Dies werden wir auch in der Zukunft umsetzen", so die Landräte Michael Kreuzberg und Andrzej Plonka.

Das Rettungsteam musste beim Wettbewerb viele komplexe Szenarien bestehen. Es galt z.B. Verletzte bei einem Methan-Ausbruch im Bergwerk zu versorgen oder eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen, aber auch schriftliche Übungen sowie konditionelle Übungen mussten in diesem winterlichen Szenario gemeistert werden.

Wie jedes Jahr stellte eine große Herausforderung für die internationalen Teilnehmer die Kommunikation in polnischer Sprache dar.

Trotz dieser Erschwernis konnte das Team ein gutes Ergebnis erreichen und einen verdienten Pokal mit in den Rhein-Erft-Kreis bringen.

Auch im nächsten Jahr wünschte sich der polnische Landrat die Beteiligung eines Rettungsteam aus dem Rhein-Erft-Kreis, dann an den XI. Internationalen Wintermeisterschaften im Rettungsteam in Szczyrk.