Aktuelles - Neue Kennzeichenschilder für Elektrofahrzeuge


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Neue Kennzeichenschilder für Elektrofahrzeuge

09.10.15 09:12 Uhr
Mit Inkrafttreten der aktuellen Änderungsverordnung für straßenverkehrsrechtliche Vorschriften am 26.09.2015 wurde ein neues Kfz-Kennzeichen für Elektrofahrzeuge eingeführt. Damit sind Elektrofahrzeuge einfach zu erkennen.

Das sogenannte "E-Kennzeichen" wird auf Antrag zugeteilt und enthält an letzter Stelle immer den Buchstaben "E".

Nummernschild Elektrofahrzeuge

Das Elektromobilitätsgesetz legt fest, welche Fahrzeuge mit Elektromotor das neue Kennzeichen erhalten dürfen. Neben reinen Batterieelektrofahrzeugen sowie Brennstoffzellenfahrzeugen zählen auch von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge, auch bekannt als Plug-In-Hybride, dazu. Hybridfahrzeuge erhalten aber nur dann ein E-Kennzeichen, wenn sie bei Elektrobetrieb maximal 50 g/km CO2 ausstoßen oder über eine Reichweite von mindestens 30 km verfügen. Ab dem Jahr 2018 müssen neu zugelassene Hybridfahrzeuge eine Reichweite von 40 km erreichen können.

Sonderzeichen Elektrofahrzeuge

Mit der neuen Kennzeichnung werden die Voraussetzungen geschaffen, Elektrofahrzeugen im Straßenverkehr gewisse Privilegien einzuräumen. Nach dem Elektromobilitätsgesetz könnte zukünftig für Elektrofahrzeuge beispielsweise eine Bevorrechtigung für das Parken auf öffentlichen Straßen oder bei der Nutzung von Busspuren eingerichtet werden. Hierfür wurde ein spezielles neues Verkehrszeichen in die Straßenverkehrsordnung aufgenommen.

Auch im Ausland zugelassene Elektrofahrzeuge werden von den zukünftigen Vorteilen nicht ausgeschlossen. Diese Fahrzeuge können eine blaue "E-Plakette" erhalten. Die Plakette muss dann nur noch auf der Rückseite des Fahrzeuges aufgeklebt werden.