Aktuelles - Neue Auszubildende bei der Kreisverwaltung


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Neue Auszubildende bei der Kreisverwaltung

03.09.13 10:34 Uhr
16 Nachwuchskräfte starten ihre Ausbildungen
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Begrüßung der neuen Auszubildenden durch die Kreisverwaltung
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Dezernent Martin Schmitz hat 16 neue Auszubildende in der Kreisverwaltung des Rhein-Erft-Kreises begrüßt.

So richtig entspannt wirkten sie zunächst nicht, die neuen Auszubildenden in der Kreisverwaltung, aber im Lauf der Begrüßungsveranstaltung wurden die Gesichter entspannter und lockerer. Merkten die jungen Leute doch, dass ihnen alle freundlich gesonnen waren. Der Ordnungsdezernent war es dann auch, der zehn von ihnen feierlich eine Ernennungsurkunde in ein Beamtenverhältnis übergab und sie zudem vereidigte.

In diesem Jahr beginnen 16 Nachwuchskräfte Ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung des Rhein-Erft-Kreises. Im doppelten Abiturjahrgang bildet der REK auch einmalig die doppelte Anzahl junger Menschen aus.

Auf die 16 angebotenen Ausbildungsplätze haben sich 393 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet, die allesamt ein Auswahlverfahren mit Eignungstest und Vorstellungsgespräch durchlaufen haben. Zu bemerken ist der Wettbewerb um Auszubildende, der – vor dem Hintergrund des demographischen Wandels - auch in Verwaltungen längst Einzug gehalten hat.

Bereits mit Beginn ihrer praktischen Ausbildung werden die neuen Auszubildenden sich als Dienstleisterin und Dienstleister beweisen und sich beratend und helfend um die Anliegen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger der Kreisverwaltung kümmern.

Neben einer praxisorientierten Ausbildung bietet der Rhein-Erft-Kreis bei Bedarf hausinternen Unterricht an. Ein moderner Arbeitsplatz ist ebenso im Angebot wie eine engmaschige Begleitung der Ausbildung durch qualifizierte Ausbilderinnen und Ausbilder.

Im Gegenzug wird Fleiß und Engagement von den Auszubildenden erwartet. Sie sind die Erfolgskriterien für einen guten Berufsabschluss und berufliche Weiterentwicklung in der Rhein-Erft-Kreis Verwaltung.

Für das kommende Einstellungsjahr 2014 bietet der Rhein-Erft-Kreis 8 Ausbildungsplätze in vier Ausbildungsberufen an. Wer sich für eine Ausbildung als Sekretäranwärter/in (FOS-Reife), Verwaltungsfachangestellte/r (mind. erweiterter Hauptschulabschluss), IT-Systemelektroniker (FOS-Reife) oder für ein duales Studium als Inspektoranwärter/-in (allgemeine Fachhochschulreife) interessiert, kann sich noch bis zum 31.10.2013 bewerben.

Ausführliche Informationen sind auf den Internetseiten des Rhein-Erft-Kreises zu finden. Darüber hinaus bietet die Ausbildungsleitung auch persönliche Information und Beratung unter der Tel. Nr. 02271-83 1130 / -1131 an.

Bewerbungen können schriftlich abgegeben werden an den

Rhein-Erft-Kreis
Der Landrat
Amt für Personalmanagement
Willy-Brandt-Platz 1
50126 Bergheim

oder per Mail an ausbildung@rhein-erft-kreis.de.

Ab dem kommenden Jahr wird die Kreisverwaltung ergänzend die Möglichkeit zur Online-Bewerbung anbieten.