Aktuelles - Landschaftswächter/in für Pulheim-Nord gesucht


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Landschaftswächter/in für Pulheim-Nord gesucht

07.10.13 07:54 Uhr
Untere Landschaftsbehörde (ULB) braucht Hilfe
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Für den nördlichen Teil des Stadtgebietes Pulheim sucht die Untere Landschaftsbehörde des Rhein-Erft-Kreises dringend eine/n ehrenamtliche/n Landschaftswächter/in, die/der Interesse an Natur und Landschaft hat und bereit ist, die Untere Landschaftsbehörde über nachteilige Veränderungen in der Landschaft zu unterrichten.

Der bisher dort tätige Außendienstmitarbeiter der Unteren Landschaftsbehörde ist auf eigenen Wunsch aus dem Dienst ausgeschieden.

Der nördliche Dienstbezirk des Stadtgebietes Pulheim umfasst folgende Bereiche:
Stadtgebiet Pulheim-Nord, Sinnersdorf und Stommeln.

Besonderes Augenmerk sollte die/der Landschaftswächter/in vor allem auf Eingriffe in die Landschaft durch Schwarzbauten, wilde Müllkippen, ungenehmigte Abgrabungen, nicht genehmigte Anlagen von Wildfreigehegen oder Fischteichen, das Flämmen oder die unzulässige Anwendung von Herbiziden auf Feldrainen, Böschungen und nicht bewirtschafteten Flächen und Wegerändern und auf ungenehmigte Schilder und Reklameflächen richten. Wichtig für die Arbeit der/des Landschaftswächters/in ist aber auch ein guter Kontakt zu den örtlichen Behörden, namentlich den Ordnungsämtern, den Bauämtern, der Polizei und zu den Forstdiensten.

Gesucht wird eine besonnene Persönlichkeit, die bereit ist, gute Kontakte zur Bevölkerung, insbesondere zu den Grundeigentümern und Nutzungsberechtigten der Landschaft aufzubauen. Sie sollte möglichst Kenntnis aus den Bereichen Ökologie und Naturschutz besitzen oder bereit sein, sich fortzubilden.

Interessenten werden gebeten, sich schriftlich zu bewerben beim Amt für Kreisplanung und Naturschutz des Rhein-Erft-Kreises, 50124 Bergheim (Kreishaus). Weitere Auskünfte erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 02271-83-4614 oder 4612.