Aktuelles - Landrat Michael Kreuzberg empfängt VertreterInnen der Land- und Forstwirtschaft und des Gartenbaus auf Schloss Bedburg


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Landrat Michael Kreuzberg empfängt VertreterInnen der Land- und Forstwirtschaft und des Gartenbaus auf Schloss Bedburg

18.11.14 11:52 Uhr
Landrat Michael Kreuzberg folgte der Tradition und betonte in seiner Rede den hohen Stellenwert der Landwirtschaft für den Rhein-Erft-Kreis.
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Landrat Michael Kreuzberg (4.v.l.) nebst Ehefrau mit VertreterInnen der Land- und Forstwirtschaft.
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Der Songrise Jazzchor aus Erftstadt führte am vergangenen Montag im Schloss Bedburg die rund 150 Personen aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft und Gartenbau in den traditionellen "Landwirteempfang" von Landrat Michael Kreuzberg mit stimmungsvollen Liedern ein.

 

"Mein Ziel ist es, die landwirtschaftlichen Flächen unserer Region als großes, zusammenhängendes und landschaftsprägendes Element auch für unsere Nachkommen zu erhalten und für die Erzeugung hochwertiger Nahrungsmittel zu sichern", so Landrat Michael Kreuzberg.

In einem Fachvortrag erläutert Herr Peter Berndgen von der Agentur für Agrarkommunikation, welche Rolle die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft hat und welche Auswirkungen bei bestimmten Faktoren die Landwirtschaft beeinflussen.

Es folgten Grußworte von Willi Winkelhag, dem Vorsitzenden der Kreisbauernschaft Köln – Rhein-Erft-Kreis und Marlies Kolping, Vorsitzende der Landfrauen Rhein-Erft.

Traditionsgemäß zauberten die Damen der Rheinischen Landfrauen weder einmal ein herrliches Buffet und trugen dazu bei, dass der Abend bei Speis und Trank einen gemütlichen Ausklang nahm.

Die Gäste nutzten die Gelegenheit zu ausführlichen Gesprächen untereinander, denn so häufig kommen die Vertreter der Land- und Forstwirtschaft nicht in so großer Zahl zusammen.

Und sicherlich wird Michael Kreuzberg auch nächstes Jahr wieder einladen zum Landwirteempfang, wie er im Volksmund auch genannt wird.