Aktuelles - Künstleraustausch mit polnischem Kreispartner Bielsko-Biala


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Künstleraustausch mit polnischem Kreispartner Bielsko-Biala

15.09.15 08:47 Uhr
Vom 08. bis 11. September hat der Rhein-Erft-Kreis in Zusammenarbeit mit seinem polnischen Partnerkreis Bielsko-Biala einen 3-tätigen Kunstworkshop im Rhein-Erft-Kreis durchgeführt.
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Vizelandrat Bernhard Ripp mit
den KünstlerInnen und der offiziellen Delegation aus
dem Partnerkeis Bielsko-Biala
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Das Hauptziel des Projektes ist die Stärkung der künstlerischen Vernetzung zwischen den beiden Kreisen und eine Förderung der Künstler im Ausland.

Abstrakte oder figurative Kunst, in der malerische, fotografische oder objektive Aspekte mit einfließen konnten, hatten die 6 Künstler in gemeinsamer Arbeit zu gestalten. Der renommierte Künstler Holger Hagedorn aus Pulheim stellte sein Atelier mit Werkstatt und Garten zur Verfügung und begleitete die Künstler während des Workshops.

Jeweils 3 Künstler aus beiden Partnerkreisen hatten in diesem Workshop zudem neue Platzhalter (Kunstwerke) zum Gesamt-Kunstwerk, welches vor fünf Jahren zum damaligen 10-jährigen Partnerschaftsjubiläum geschaffen wurde, gestaltet. Das Kunstwerk ist mit seinen verschiedenen Kunstwerken im Foyer des Kreistagsgebäudes ganzjährig zu sehen.

Stefan Grimm, Partnerschaftsbeauftragter des Rhein-Erft-Kreises, hatte bereits in der Vergangenheit in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Kulturreferates, Engelbert Schmitz, im Rahmen des deutsch-polnischen Kulturprojektes "…ein anderer Weg nach Polen" / "…inna droga do Polski" junge Künstler aus beiden Partnerkreisen gewinnen können. Dort konnten sich die jungen Künstler kennenlernen und Erfahrungen im Kunstbereich austauschen.

Zur Präsentation im Kreistagsgebäude reiste extra eine offizielle Delegation aus dem Partnerkreis Bielsko-Biała an, um die Ergebnisse des Kunstworkshops anzuschauen, aber auch um die gute Zusammenarbeit zwischen beiden Partnerkreisen zu bekräftigen.

Vizelandrat Bernhard Ripp begrüßte die polnische Delegation herzlich und unterstrich nochmals die gute Zusammenarbeit der beiden Partnerkreise - und das in vielen unterschiedlichen Bereichen. Der Kulturdirektor des Kreises Bielsko-Biała, Herr Bogdan Kocurek, zeigte sich sehr erfreut über die weitere Gestaltung des Partnerschaftskunstwerkes, vor allem aber auch über die großartige Teamarbeit der Künstler: "Wieder einmal wurde eine 'Brücke' zu unseren Freunden in Deutschland und Polen gebaut", so Kocurek.
Im nächsten Jahr soll es wiederum einen Kunstworkshop geben, dieses Mal dann im polnischen Partnerkreis Bielsko-Biała.