Aktuelles - Auftaktveranstaltung zum Leseförderprojekt „Kicken & Lesen“


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Auftaktveranstaltung zum Leseförderprojekt "Kicken & Lesen"

14.09.16 14:27 Uhr
Eine Kooperation von Rhein-Erft-Kreis, Sparkassenstiftungen und dem 1.FC Köln
© Rhein-Erft-Kreis
© Rhein-Erft-Kreis

Landrat Michael Kreuzberg und der Geschäftsführer des 1.FC Köln, Alexander Wehrle, begrüßten heute die begeisterten Schüler der Erich-Kästner-Hauptschule zum Auftakt des Projekts „Kicken und Lesen“. In Kooperation mit der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, der Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln und der Stiftung 1.FC Köln startet das Leseförderprojekt speziell für Jungen im Alter zwischen 10 und 12 Jahren in diesem Schuljahr auch im Rhein-Erft-Kreis.

Ziel von „Kicken & Lesen“ ist es, die Lesekompetenz und damit die Leselust zu fördern. Dies gelingt durch eine Kombination aus Fußball- und Lesetraining, welche die Jungen sportlich und spielerisch ans Lesen heranführt. Im Verlauf des Schuljahres werden die Kinder auch die Möglichkeit haben, ihre Projektpaten zu treffen. Dies sind der deutsche Nationalspieler Jonas Hector und der junge Torwart Sven Müller.

Zum Abschluss des Schuljahres werden alle beteiligten Schulen in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten, um den Schuljahressieger zu ermitteln. Zu den Disziplinen gehören u.a. ein Book-Slam und ein Fußballturnier auf dem Trainingsgelände des 1. FC Köln. Aus dem Rhein-Erft-Kreis werden je 15 Schüler der Erich-Kästner-Hauptschule in Bergheim und der Willy-Brandt-Gesamtschule Kerpen an dem Projekt teilnehmen. Weitere zehn Schulen aus Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis sind beteiligt. Der Gesamtsieger wird an einem Bundesligaspieltag im Stadion des 1. FC Köln geehrt.

Michael Kreuzberg und die Bergheimer Bürgermeisterin Maria Pfordt wünschten der Mannschaft viel Erfolg, aber vor allem auch viel Spaß bei dem tollen Programm. Um die Mannschaft auch nach außen hin sichtbar zu machen, überreichte Herr Wehrle den jungen Kickern außerdem einheitliche T-Shirts.