Aktuelles - Jugendförderpreis im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Jugendförderpreis im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft

11.06.14 09:06 Uhr
Rhein-Erft-Kreis und RheinEnergie rufen Förderpreis aus

Gemeinsam mit der RheinEnergie schreibt der Rhein-Erft-Kreis einen jährlichen Jugendförderpreis im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft aus. Hierbei sollen Jugendliche aus dem Rhein-Erft-Kreis angeregt werden, sich mit vorgegebenen Themen literarisch auseinander zu setzen. Die jungen Autorinnen und Autoren sollen durch den Preis motiviert sowie zur weiteren literarischen Arbeit ermutigt werden.

Eingeladen zur Teilnahme am Jugendförderpreis zum LiteraturHerbst Rhein-Erft sind junge Autorinnen und Autoren (Höchstalter 18 Jahre), die einen deutlichen Lebensbezug zum Rhein-Erft-Kreis haben und die bisher nur wenige oder keine Veröffentlichungen vorweisen können. Die einzureichenden Texte sind an keine bestimmte literarische Gattung gebunden.

Ausgezeichnet werden Texte und Jugendautoren, die einen altersgerechten, souveränen, kreativen und sensiblen Umgang mit der deutschen Sprache erkennen lassen. Zugelassen sind dabei auch Texte in heimischer Mundart.

Der Förderpreis wird jedes Jahr im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft vergeben und richtet sich nach dem jeweiligen Thema des LiteraturHerbst. Für das Jahr 2015 lautet das Thema Zeitgeist-Zeitgeister.

Die einzureichenden Texte sollen einen Umfang von insgesamt 10 Seiten (30 Zeilen à 60 Zeichen) nicht überschreiten.

Einzureichen sind die Texte digital als PDF-Datei an den Rhein-Erft-Kreis, Kulturreferat, Mail-Adresse: kulturbuero@rhein-erft-kreis.de. Weitere Infos sind erhältlich beim Kulturreferat des Rhein-Erft-Kreises unter der Tel. Nr.: 02271/83-4007 oder unter www.literaturherbst-rhein-erft.de.

Einsendeschluss für den LiteraturHerbst 2015 ist der 28.02.2015.

Der 1. Preisträger erhält 500,- und wird im Rahmen der Eröffnungsfeier zum LiteraturHerbst die Gelegenheit haben, seinen ausgezeichneten Text vorzutragen. Darüber hinaus erhält er das Angebot, in 4 x 2 Stunden eine vertiefende Anleitung zum Schreiben von Texten durch verschiedene, professionelle Autoren des Autorenkreises Rhein-Erft zu erhalten.

Der 2. Preisträger erhält 300,- , der 3. Preisträger 200,- Preisgeld.

Das Preisgeld wird von der RheinEnergie AG gestellt. Über die eingereichten Texte entscheidet ein Auswahlgremium, das sich aus 5 Personen zusammensetzt. Es besteht aus einem Vertreter der Buchhändler im Kreis, einem Vertreter des Autorenkreises, einem Vertreter der RheinEnergie, einer frei zu wählenden Persönlichkeit aus dem Rhein-Erft-Kreis sowie dem Landrat oder einer von ihm bestimmten Person aus dem Kulturreferat des Rhein-Erft-Kreises.