Aktuelles - In Kürze neue Besuchsteams für 4-Pfoten Initiative


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

In Kürze neue Besuchsteams für 4-Pfoten Initiative

01.04.15 12:30 Uhr
Prüfung ist die erste Hürde
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Teilnehmer des Qualifizierungskurses "4 Pfoten für Sie"
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Kühl war es am vergangenen Samstag- und Sonntagmorgen, als die Kandidatinnen und Kandidaten unter Beweis stellen mussten, welch praktisches und theoretisches Wissen sie sich im Umgang mit Menschen mit Demenz in den vergangenen Monaten angeeignet haben. Wie immer waren Frauchen und Herrchen nervöser als ihre vierläufigen Begleiter. Am Sonntagnachmittag stand fest: alle Mensch/Hund-Teams erfüllen die Anforderungen. Glückliche Besitzerinnen und Besitzer nahmen die Zertifikate des bestandenen Qualifizierungskurses entgegen und sind in Kürze berechtigt, die Initiative "4-Pfoten für Sie" im Rhein-Erft-Kreis würdig zu vertreten.

Einfach ist es nicht, ein zertifiziertes Mensch/Hund-Besuchsteam zu werden. Die Bewerberteams werden von einer zertifizierten Hundeschule auf ihre Eignung hin geprüft und absolvieren die Anforderungen des Hundeführerscheins. Ein 40-stündiger Qualifizierungskurs bereitet Mensch und Hund auf die gemeinsame Arbeit mit Betroffenen vor. Jedes Mensch/Hund-Besuchsteam wird individuell vermittelt und fachlich begleitet. Ausschlaggebend sind die Fähigkeiten und Bedürfnisse von Mensch und Hund.

"4-Pfoten für Sie" wurde ins Leben gerufen durch das Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland. Zunächst ausschließlich für das Gebiet der Stadt Köln. Zuständig ist Projektleiterin Änne Türke. Vor zwei Jahren entstand die Idee, mit "4-Pfoten für Sie" eine weitere Lücke im Versorgungsnetz für Menschen mit Demenz im Rhein-Erft-Kreis zu schließen. Liebevoll kümmern sich inzwischen 28 Mensch/Hund-Besuchsteams um Betroffene mit dem Ziel, pflegende Angehörige zu entlasten. In Kürze könnten es 22 Teams mehr sein, vorausgesetzt die theoretische und praktische Prüfung des Hundeführerscheins wird bestanden. Lief die Initiative im Kreisgebiet am Anfang ein wenig schleppend an, kann das vorhandene Angebot die derzeitige Nachfrage nicht decken.

Die Besuchsteams ermöglichen Menschen mit Demenz die Begegnung mit Hunden, um auf diese Weise zu mehr Lebensfreude beizutragen. Geschulte Mensch/Hund-Teams suchen Betroffene zu Hause oder in einer Einrichtung auf. Gemeinsame Aktivitäten mit Hund sprechen alle Sinne an, steigern das Wohlbefinden und entlasten Angehörige spürbar.

Die stundenweise Betreuung von Betroffenen ist kostenpflichtig. Entstandene Kosten können von der Pflegekasse erstattet werden, denn "4-Pfoten für Sie" ist ein anerkanntes niedrigschwelliges Betreuungsangebot nach § 45b SGB XI.

Interessierte wenden sich an die Projektleitung Änne Türke, Tel.: 02203/3691-11171, E-Mail: a.tuerke@alexianer.de, die Besuchsdienst-Koordinatorin Ute Assmacher-Becker, Tel.: 02203/3691-11174, E-Mail: u.assmacher-becker@alexianer.de oder besuchen die Homepage www.4-pfoten-fuer-sie.de.