Aktuelles - "Gesund beginnt im Mund, 25 Jahre Zahngesundheit"


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

"Gesund beginnt im Mund, 25 Jahre Zahngesundheit"

05.10.15 11:18 Uhr
Tag der Zahngesundheit 2015
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
Die Kinder der Grundschule Vochem mit den
Akteuren des Arbeitskreis Zahngesundheit und den
Ehrengästen beim Tag der Zahngesundheit
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Jedes Jahr wird der Tag der Zahngesundheit am 25. September bundesweit mit
zahlreichen öffentlichen Aktionen gefeiert.

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr, denn der Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit feierte sein 25-Jähriges Jubiläum in passender Weise am Freitag, 25.09.2015 mit einer großen medienwirksamen
Veranstaltung in der Bundeshauptstadt Berlin.

Auch im Rhein-Erft-Kreis wurde der diesjährige Tag der Zahngesundheit in besonderer Weise begangen. Es ist hinlänglich bekannt, dass Ernährung, Bewegung und (Zahn-)Gesundheit nicht getrennt voneinander betrachtet werden können. Aus diesem Grund fanden im gesamten Monat September in der Grundschule St.-Albert-Str. in Brühl-Vochem wöchentlich Veranstaltungen zu diesen drei, für die gesamte gesunde kindliche Entwicklung wichtigen Bereichen statt. Dieses besondere Angebot fand unter der organisatorischen Leitung von Heike Sturm vom Arbeitskreis Zahngesundheit für den Rhein-Erft-Kreis in Kooperation mit dem Zahnärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes des Rhein-Erft-Kreises sowie dem sehr engagierten
Lehrerkollegium der Brühler Grundschule statt.

Unter anderem lernten die Kinder nicht nur alles zum Thema "Rund um die Gesunderhaltung ihrer Zähne" und wie sie sich mit einfachen Mitteln körperlich fit halten können. Sie erfuhren auch, dass gesundes Essen sehr schmackhaft ist und mit einfachen Mitteln von ihnen selber zubereitet werden kann. Das dritte Schuljahr erhielt sogar im Rahmen der Aktionswochen die Möglichkeit, den Ernährungsführerschein des „aid“ (Infodienst
Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e.V.) zu machen. Auf diese Weise wurde den Kindern Basiskompetenzen zum Umgang mit Nahrungsmitteln vermittelt und auch noch mit einem Zertifikat belohnt.

Abgerundet wurden die Aktionswochen am 02. Oktober mit einer vormittäglichen Festveranstaltung in der Aula der Schule. Nicht nur ein selbst zubereitetes Frühstücksbuffet und eine Ausstellung der Ergebnisse der Aktionswochen wurden für das leibliche und geistige Wohl der geladenen Ehrengäste, unter ihnen auch
Bürgermeister Dieter Freytag, und der Kinder bereitgestellt. Die Kinder erhielten auch die Gelegenheit, dem anwesenden Publikum selbst erarbeitete Beiträge vorzuführen. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Vorstellung eines Zirkusprojekts, das Nina Krause, Mitarbeiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes des Gesundheitsamtes, mit den Schulkindern während der vierwöchigen Vorbereitungsphase einstudiert hat.