Aktuelles - Fußball Cup "play for unity"


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Fußball Cup "play for unity"

21.06.16 10:13 Uhr
Landrat Michael Kreuzberg initiierte Integrationsturnier
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Am Ende siegte Spanien. Nicht bei der Europameisterschaft, sondern bei einem Integrationsturnier für Flüchtlinge in Erftstadt. 16 Mannschaften, die nicht unter ihrem Namen, sondern unter dem einer Nation, die aktuell bei der Europameisterschaft in Frankreich an den Start gehen, kämpften um den Sieg im Fußball Cup "play for unity".

Landrat Michael Kreuzberg hat diesen, bisher einmaligen, Fußball Cup im Rhein-Erft-Kreis ins Leben gerufen. Gemeinschaft, Toleranz und Fairness stehen hierbei im Vordergrund, denn viele Neuankömmlinge finden in Fußballvereinen einen neuen Start, Freunde und Unterstützung.

"Mit dem Fußball Cup "play for unity" möchte ich ein Zeichen setzen für die Völkerverständigung und die Integration von Flüchtlingen im Rhein-Erft-Kreis", so Landrat Michael Kreuzberg.

In Kooperation mit der Stadt Erftstadt fand vergangenen Samstag der Fußball Cup "play for unity" erstmalig statt. Die angetretenen Mannschaften wurden durch mitgereiste Fans lautstark angefeuert.

"Die jungen Kicker aus vielen unterschiedlichen Nationen bewiesen eindrucksvoll, dass Fußball verbindet und keine Grenzen kennt", so Stefan Grimm, Sportbeauftragter des Rhein-Erft-Kreises, der die Veranstaltung mit viel Herz auf die Beine gestellt hat.


Foto: (c) freigegeben
Foto: (c) freigegeben
Ein buntes Rahmenprogramm rundete dieses tolle Fußballturnier ab. Nach dem Grußwort von Bernhard Ripp, stellvertretender Landrat, fand eine Podiumsdiskussion zum Thema "Integration und Sport" mit den Sportgrößen Erich Rutemöller und Lukas Sinkiewicz, dem Schauspieler Daniel Wiemer und mit Sandra Calmund unter der Moderation von Ralf Friedrichs statt. Eine Showeinlage der Royal Flush Cheerleader und der Tanzgruppe des tamilischen Vereins aus Erftstadt erfreuten Jung und Alt.

Und am Ende freute sich die Freizeitmannschaft aus Frechen-Buschbell im Trikot der spanischen Nationalmannschaft über den Sieg, der aber ja eigentlich im Hintergrund stand.