Aktuelles - Erster GPS-Referenzpunkt im Rhein-Erft-Kreis errichtet


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Erster GPS-Referenzpunkt im Rhein-Erft-Kreis errichtet

14.07.16 10:12 Uhr
Hilfestellung für Wanderer und Fahrradfahrer
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
v.l.n.r.: Marianne Vaaßen (Leiterin Kreisvermessungs- und Katasteramt), Berthold Rothe (Planungsdezernent des Kreises), Celina Grodzki (Kreisvermessungs- und Katasteramt), Volker Mießeler (Planungsdezernet der Stadt Bergheim)
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Die Stadt Bergheim hat in Zusammenarbeit mit dem Vermessungs- und Katasteramt des Rhein-Erft-Kreises den ersten öffentlichen GPS-Referenzpunkt im Kreisgebiet eingerichtet. Der im Boden eingelassene Messpunkt sowie eine Tafel mit Bedienhinweisen wurden durch die Planungsdezernenten Herrn Rothe (Rhein-Erft-Kreis) und Herrn Mießeler (Stadt Bergheim) offiziell eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben.

Viele Menschen bedienen sich heute auch in ihrer Freizeit der Navigation mit GPS-Geräten. Bei Wanderungen, Fahrradtouren oder dem Geocaching – einer GPS-basierten Schnitzeljagd in Städten und Wäldern – hilft die moderne Navigation dabei, das gewünschte Ziel schnellstmöglich zu erreichen. Exakte Positionen sind bei dieser Art der Navigation entscheidend. Der GPS-Referenzpunkt in der Bergheimer Innenstadt an der Brücke über die „Kleine Erft“ (Dreieck Hauptstraße/Beißelstraße/Kirchstraße) erlaubt es nun jedem Nutzer eines Navigationsgeräts, dessen Abweichung zu überprüfen.

Das Vermessungs- und Katasteramt des Rhein-Erft-Kreises hat durch präzise Vermessung die genauen Koordinaten des Messpunkts bestimmt. So verfügt nun die Stadt Bergheim über den ersten offiziellen und öffentlich zugänglichen GPS-Referenzpunkt im Kreisgebiet. Der Service kann kostenlos genutzt werden.