Aktuelles - Die Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises warnt künftig auch über die NINA-App


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Die Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises warnt künftig auch über die NINA-App

02.08.16 15:48 Uhr
Neuer Informationskanal zum Bevölkerungsschutz im Katastrophenfall

Als Ergänzung zu den bisherigen Warnmedien, also Radiodurchsagen, mobilen und stationären Sirenen oder Durchsagen mittels Lautsprecherfahrzeugen, nutzt die Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises ab dem heutigen Tag ebenfalls die Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Bevölkerung des Rhein-Erft-Kreises im Ereignisfall schnell und effektiv gewarnt werden kann. Außerdem ist es möglich, mit der App Verhaltenshinweise für verschiedene Notfallsituationen zu verbreiten.

Um eine möglichst flächendeckende Warnung und Information der Bevölkerung bei besonderen, warnbedürftigen Ereignissen sicherstellen zu können und somit einen Großteil der Bevölkerung zu erreichen, ist eine parallele Nutzung von mehreren Systemen durch die Leitstelle erforderlich. Die Warn-App „NINA“ stellt hierbei eine her-vorragende zusätzliche Option dar.

Unter dem Menüpunkt „Bevölkerungsschutz-Warnungen“ werden die von der Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises bei besonderen Ereignissen veröffentlichten Warnungen zukünftig angezeigt.

NINA bietet zudem auch grundlegende Informationen zur Vorsorge für den Katastrophenfall und Hinweise im Bereich Bevölkerungsschutz an. Darüber hinaus enthält die App zusätzlich aktuelle Informationen, z.B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie aktuelle Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Warum sollte man NINA nutzen?

  • NINA ist eine App zur Warnung der Bevölkerung. Sie ist in ganz Deutschland nutzbar und vollständig in das modulare Warnsystem von Bund und Ländern integriert.
  • Mit NINA sind Sie stets aktuell über Gefahren informiert, denn die Push-Funktion macht Sie auf neue Warnungen unverzüglich aufmerksam.
  • Ereignisbezogene Verhaltenshinweise und allgemeine Notfalltipps von Experten helfen Ihnen dabei, sich auf mögliche Gefahren vorzubereiten. So können Sie sich und andere besser schützen.
  • NINA ist kostenlos und anonym nutzbar.
  • Wer sich die App auf sein Smartphone lädt, kann sich unmittelbar über Gefahren aus den Zuständigkeitsbereichen des Bundes und des Landes und sinnvolle Schutzmaßnahmen informieren.
  • Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes werden über die App verbreitet. Dieser Service erfolgt unabhängig von der Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises.


Als Nutzer kann man selbst entscheiden, wie und bei welchen Ereignissen man gewarnt werden möchte. Es ist zum Beispiel möglich, Warnungen sowohl für den aktuellen Standort als auch für andere Orte zu erhalten (zum Beispiel den Heimatort).

Nähere Informationen zur NINA-App erhält man im Internet unter www.bbk.bund.de/NINA.