Aktuelles - Bundestagswahl am 22. September 2013


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Bundestagswahl am 22. September 2013

26.03.13 08:45 Uhr
Aufforderung zur Einreichung von Kreiswahlvorschlägen für die Bundestagswahl am 22.09.2013 im Wahlkreis Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I

Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag findet nach Anordnung des Bundespräsidenten vom 08.02.2013 (BGBl. I S. 165) am 22. September 2013 statt.

Der Landrat des Rhein-Erft-Kreises als Kreiswahlleiter des Bundestagswahlkreises Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I fordert für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 zur Einreichung von Kreiswahlvorschlägen für den Bundestagswahlkreis Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I auf.

Die Kreiswahlvorschläge sind spätestens bis zum

Montag, 15.07.2013, 18.00 Uhr, (Ausschlussfrist)

schriftlich beim Landrat des Rhein-Erft-Kreises als Kreiswahlleiter des Bundestagswahlkreises Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim, Zimmer 2.123, einzureichen.

Es wird dringend empfohlen, die Wahlvorschläge nach Möglichkeit frühzeitig vor diesem Termin einzureichen, damit etwaige Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge berühren, vor Ablauf der Einreichungsfrist noch behoben werden können.

Der Wahlkreis Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I umfasst vom Rhein-Erft-Kreis die Städte Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Frechen, Hürth, Kerpen und Pulheim.

Die für die Kreiswahlvorschläge zu verwendenden Vordrucke nach der BWO sind beim Landrat des Rhein-Erft-Kreises als Kreiswahlleiter des Bundestagswahlkreises Nr. 91 Rhein-Erft-Kreis I, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim, Zimmer 2.123, montags bis freitags von 08.00 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 18.00
Uhr, oder nach besonderer Vereinbarung kostenlos erhältlich oder können dort angefordert werden.

In Vertretung
gez.
Michael Vogel
Kreisdirektor
als stellvertretender Kreiswahlleiter