Aktuelles - Bodenrichtwerte 2016 beschlossen


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Bodenrichtwerte 2016 beschlossen

23.02.16 09:58 Uhr
Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Erft-Kreis hat Mitte Februar die Werte für die Bodenrichtwertzonen fortgeschrieben.
© Daten der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte NRW 2016, dl-de/by-2-0
© Daten der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte NRW 2016, dl-de/by-2-0

Die Bodenrichtwerte zum Stichtag 01.01.2016 wurden für den individuellen Wohnungsbau, für Geschosswohnungsbau, für gewerbliche Bauflächen und für Ackerlandflächen beschlossen. Darüber hinaus wurden erstmalig Immobilienrichtwerte für Wohnungseigentum abgeleitet.

Im Geschäftsjahr 2015 wurden rd. 6.088 Verträge in die Kaufpreissammlung aufgenommen, dies waren 21 % mehr als im Vorjahr. Von diesen registrierten Verträgen waren 4.697 Verträge für eine weitergehende Auswertung geeignet. Der gesamte Geldumsatz aller in der Kaufpreissammlung erfassten Verträge lag mit rd. 1.695 Mio. dabei etwa 47 % über dem Vorjahreswert. Gleichzeitig stieg der Flächenumsatz um etwa 21 %.

Bei den Ackerlandrichtwerten ergab sich in diesem Jahr ein durchschnittlicher Anstieg von rd. 9 %. Auch die Bodenrichtwerte im individuellen Wohnungsbau westlich der Ville, also in der eher ländlich geprägten Region des Rhein-Erft-Kreises, und östlich der Ville, dem sogenannte Speckgürtel um die Stadt Köln, zeigten steigende Tendenzen. Die Spanne der Bodenrichtwerte für den individuellen Wohnungsbau liegt für die Kommunen östlich der Ville zwischen 145 / und 430 /, westlich der Ville zwischen 75 / und 290 /.

Die aktuellen und historischen Bodenrichtwerte sowie die neu herausgegebenen Immobilienrichtwerte für Wohnungseigentum sind frei zugänglich und können im "Informationssystem zum Immobilienmarkt des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Land Nordrhein-Westfalen" unter www.boris.de kostenfrei eingesehen und seit dem 01.01.2016 auch kostenfrei ausgedruckt werden.

Neben den Bodenrichtwerten hat der Gutachterausschuss auch die sogenannten "sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten" abgeleitet und festgesetzt; dies sind z.B. Indexreihen, Liegenschaftszinssätze und Sachwertfaktoren. Veröffentlicht sind diese im "Grundstücksmarktbericht 2016", der ebenfalls über www.boris.nrw.de kostenfrei eingesehen und ausgedruckt werden kann.