Aktuelles - Ankunft der Flüchtlinge im Goldenberg Europakolleg in Hürth


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Ankunft der Flüchtlinge im Goldenberg Europakolleg in Hürth

20.10.15 11:19 Uhr
77 Flüchtlinge in Notunterkunft
Bild von: Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat
© Rhein-Erft-Kreis, Der Landrat

Der Anruf der Bezirksregierung Köln erreichte die Leitstelle des Rhein-Erft-Kreises um ca. 18.00 Uhr. Diese alarmierte den Leiter des Krisenstabes des Rhein-Erft-Kreises, Ordnungsdezernent Martin Schmitz, der wiederum die vielen freiwilligen Helfer der Kreisverwaltung nach Hürth in die dortige 3-fach-Sporthalle des Goldenberg Berufskolleg beorderte.

Die Kreisverwaltung hatte eine Zuweisung der Flüchtlinge bereits am Samstag oder spätestens Sonntag erwartet, die allerdings ausblieb.

Mit Bussen vom Kölner Flughafenbahnhof kamen dann heute in den späten Abendstunden 77 Flüchtlinge in Hürth an, die dort zunächst „ersterfasst“ wurden und mit einer Identifikationskarte ausgestattet wurden, die auch als Zugangsberechtigung zur Notunterkunft dient. Anschließend wurden die Kinder, Frauen und Männer einer ersten ärztlichen Untersuchung zugeführt. Nach Erhalt eines Hygienebeutels, ausgestattet mit allem Erforderlichen für die körperliche Pflege wurden sie dann in die Notunterkunft gebracht, wo ihnen ihre Betten zugewiesen wurden. Die Johanniter Unfallhilfe, Kooperationspartner der Kreisverwaltung übernahm dann die Betreuung der Flüchtlinge.

Bereits Ende vergangener Woche wurde der Rhein-Erft-Kreis seitens der Bezirksregierung Köln gebeten, bis zum 21. Oktober Platz für weitere 70 Flüchtlinge zu schaffen. Dies hatte der Rhein-Erft-Kreis mit Hinweis auf die laufende Einrichtung der 150 Plätze zunächst zurückgestellt.