Aktuelles - Adventszeit – Noroviruszeit?!


Sie sind hier: Startseite > Themenbereich > Aktuelles > Meldung
Lesehilfen:lineare Seitendarstellung mehrspaltige Seitendarstellung Schriftgrad erhoehen Schriftgrad verkleinern

Adventszeit – Noroviruszeit?!

29.11.13 08:01 Uhr
Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises informiert

Aktuell registriert das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises, wie wiederkehrend um diese Jahreszeit, vermehrt das Auftreten von Noroviren.

Die Anzahl der beim Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises eingehenden Meldungen lässt einen weiteren Anstieg der Fälle mit Norovirus vermuten.

Noroviren sind weltweit verbreitet, sie sind für einen Großteil der nicht bakteriell bedingten Erkrankungen an Brech-Durchfall verantwortlich. Kinder unter 5 Jahren und ältere Personen über 70 Jahren sind besonders häufig betroffen, in diesen Altersgruppen treten auch mitunter komplikationsbehaftete Verläufe auf. Infektionen mit Norovirus gehen aus über verunreinigte Speisen (Salate, Sandwiches, Meerestiere) oder auch verunreinigte Getränke, mitweilen auch über Gegenstände oder aber auch beim banalen "Händegeben". Die Ansteckungsfähigkeit mit Norovirus ist sehr hoch, wenige Viren reichen um eine Infektion auszulösen. Aufgrund der Tatsache, dass sich Norovirus-Infektionen rasch auch innerhalb von Gemeinschaftseinrichtungen ausbreiten können, werden seitens des Kreisgesundheitsamtes und Kreisveterinäramtes alle Maßnahmen getroffen, um Bürgerinnen und Bürger vor derartigen Infektionen zu schützen. Dies geschieht im Rahmen regelmäßiger Kontrollen aber auch im Rahmen von Belehrungen und Informationen der Bevölkerung. Eine der wichtigsten Maßnahmen hierbei ist, eine peinliche Handhygiene, die bereits im Kindergartenalter erlernt werden kann.

Nähere Informationen erhalten Sie auch über: www.rki.de.