Rotes Oldtimer Kennzeichen

Für Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind und an Veranstaltungen teilnehmen, die der Darstellung von Oldtimer-Fahrzeugen und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen, kann ein rotes Oldtimer-Kennzeichen (07er Nummer) zugeteilt werden.

Benötigte Unterlagen: 
  • formloser, schriftlicher Antrag
  • SEPA-Mandat (IBAN und BIC; Unterschrift des Fahrzeughalters und ggf. des abweichenden Kontoinhabers erforderlich)
  • Personalausweis oder Pass
  • Vollmacht bei Vertretung
  • polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Automobilclub
  • Gutachten nach § 23 StVZO (Oldtimergutachten)
  • Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein
  • evtl. Kennzeichenschilder
  • Versicherungsnachweis für rote Dauerkennzeichen
Besonderheiten: 

Die Bearbeitung von Anträgen etc. kann aus organisatorischen Gründen nur nach telefonischer Terminabsprache erfolgen.

Das rote Oldtimerkennzeichen ist befristet und muss alle zwei Jahre verlängert werden.

Rote Oldtimerkennzeichen sind für Probe-, Überführungs-, Reparaturfahrten und Fahrten zu Veranstaltungen, die der Darstellung von Oldtimer-Fahrzeugen dienen.

Sie nicht für den täglichen Gebrauch bestimmt.

FAQs: 

Müssen die Fahrzeuge der Zulassungsbehörde vorgeführt werden?

Ja, eine Vorführung muss erfolgen.

Was muss ich machen, wenn ein neues Fahrzeug zu meiner Oldtimersammlung hinzukommt?

Sprechen Sie in diesem Fall bitte zum vereinbarten Termin unter Vorlage der Fahrzeugdokumente und einem Oldtimergutachten nach § 23 StVZO in der Zulassungsbehörde Hürth vor.

Gilt das rote Oldtimerkennzeichen auch für sogenannte Youngtimer?

Nein, denn unter Youngtimer versteht man in der Regel Fahrzeuge, die erst 20 Jahre alt sind. Das rote Oldtimerkennzeichen kann jedoch erst beantragt werden, wenn das Fahrzeug bereits 30 Jahre alt ist.

Rechtliche Grundlagen: 
  • Straßenverkehr-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
  • Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
Gebühren: 

Es wird eine Grundgebühr i.H.v. 63,50 € erhoben.

Fristen, zeitlicher Ablauf: 

Bitte vereinbaren Sie für die Beantragung einen Termin. Auf Grund des Verfahrens kann zwischen der Antragstellung und der Zuteilung ein Zeitraum von 1 bis 6 Monaten liegen.