Verkehrszeichen anordnen

Verkehrsregelungen erfolgen über Verkehrszeichen (Schilder und Markierung) im Verkehrsraum. Diese müssen von der zuständigen Anordnungsbehörde angeordnet werden.

Bürgerinnen und Bürger können Fragen und Anträge zu Verkehrszeichen und -regelungen vorbringen.

Die Anfragen werden entgegengenommen und an die zuständige Stadtverwaltung weitergeleitet.

Benötigte Unterlagen: 

Es werden keine Unterlagen benötigt.

Besonderheiten: 

Ein Termin, ggf. auch ein Ortstermin, kann vereinbart werden.

FAQs: 

Wer stellt die Schilder auf?

Die jeweiligen Straßenbaulastträger, d.h.

  • an Bundes- und Landesstraßen der Landesbetrieb Straßenbau NRW,
  • an Kreisstraßen der Rhein-Erft-Kreis (Amt für Straßenbau und Verkehr),
  • an allen übrigen Straßen die jeweilige Kommune
Ansprechpartner: 

Ansprechpartner der kreisangehörigen Städte:

  • Stadt Bedburg
    Frau Metzmacher
    Tel.: 02272/402-618
  • Stadt Bergheim
    Herr Dux
    Tel.: 02271/89-643
  • Stadt Brühl
    Herr von Dewitz
    Tel.: 02232/79-3800
  • Stadt Elsdorf
    Herr Wanitzeck
    Tel.: 02274/709-233
  • Stadt Erftstadt
    Herr Böcking
    Tel.: 02235/409-409
  • Stadt Frechen
    Frau Tesch
    Tel.: 02234/501-446
  • Stadt Hürth
    Frau Flöter
    Tel.: 02233/53-523
  • Stadt Kerpen
    Herr Strehling
    Tel.: 02237/58-277
    Herr Ensemeier
    Tel.: 02237/58-411
  • Stadt Pulheim
    Frau Hausmann
    Tel.: 02238/808-379
  • Stadt Wesseling
    Herr Feuersänger
    Tel.: 02236/701-224
Gebühren: 

Für Verkehrszeichen, welche der allgemeinen Verkehrsregelung dienen, entstehen keine Gebühren.

Fristen, zeitlicher Ablauf: 

Anordnungsbehörde ist die Stadtverwaltung, auf deren Stadtgebiet die Verkehrszeichen errichtet werden sollen.

Übergeordnete Verwaltungsbehörde für die fachliche Aufsicht ist die Straßenverkehrsbehörde des Kreises.